Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Gruppenbild bei symbolischen Startschuss mit Buzzer

An den Schulen der Hohen Börde beginnt eine neue Ära

Neue Wege beschreitet die Gemeinde Hohe Börde bei der Ausstattung der vier Grundschulen mit digitaler Technik. Neben der Anschaffung neuer Spitzentechnik gehört auch ein begleitendes Ausbildungsprogramm für die Lehrerinnen und Lehrer zum Paket. Partner der Gemeinde sind Google und die Tablet-Academy.

Quartett am Buzzer vor einem Bildschirm

Bürgerportal Hohe Börde auf der Datenautobahn

Mit dem Startschuss für das Bürgerportal geht die Gemeinde Hohe Börde einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung der Verwaltung. Ab sofort stehen den Bürgerinnen und Bürgern im Bürgerportal auf der Internetseite der Gemeinde jene Dienstleistungen auf einen Blick zur Verfügung, die online wahrgenommen werden können.

Rund um Fernseher, Telefon, Tablet, PC und Internetanschluss – Sprechstunde und praktische Hilfestellung

Die freiwilligen Helfer der Gruppe „Digitalen Dorf“ geben gerne Hilfestellung und laden im Rahmen des „Digitaltag 2023“ zu einer praktischen Sprechstunde rund um die Themen Fernseher, Telefon, Tablet, PC und Internetanschluss ein.

Sextett an einem Buzzer

Eigenverantwortlicher Glasfaserausbau in 12 Orten der Gemeinde Hohe Börde abgeschlossen

Sachsen-Anhalts Ministerin für Infrastruktur und Digitales, Dr. Lydia Hüskens, hat am 7. Dezemeber in Irxleben gemeinsam mit Bürgermeisterin Steffi Trittel und dem Geschäftsführer der Deutsche Glasfaser GmbH Ruben Queimano Alonso das neue Glasfasernetz in der Gemeinde Hohe Börde symbolisch freigeschaltet.

Marie Luise Guhl gab während des Workshops Hinweise aus erster Hand für die Erstellung einer Vereinshomepage.

Vereine erstellen eine Internetseite

Eine Internetseite für den eigenen Verein sicher gestalten, organisieren und pflegen – das stand im Mittelpunkt eines Workshops, zu dem das Freiwilligenbüro „aktive hohe börde“ nach Irxleben eingeladen hatte. Ein gutes Dutzend Teilnehmer war neugierig auf das Angebot von Referentin Marie-Luise Guhl vom Verein „Deutschland sicher im Netz“.

Zwei Workshops: Social Media und Homepage für das Ehrenamt

Einen Social-Media-Auftritt für den Verein oder eine Interessengemeinschaft anlegen und betreuen – das steht im Mittelpunkt eines Workshops, den das Freiwilligenbüro „aktive hohe börde“ am Mittwoch, dem 9. November, organisiert. Ab 18 Uhr wird die Social-Media-Expertin Julia Röhr und stellvertretende Vorsitzende des Magdeburger Vereins Magdeboogie e.V. zum Thema Facebook und Instagramm informieren.