Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Staatsekretärin Susi Möbbeck (Bildmitte) schlüpfte für das Gruppenbild des pädagogischen Fachtags in das grüne Bildungstrikot der Gemeinde Hohe Börde.

Großer Fortbildungstag für alle Erzieher(innen)

Der traditionelle pädagogische Fachtag für alle rund 160 Angestellten aus den pädagogischen Einrichtungen der Gemeinde hat am 13. März in Schackensleben stattgefunden. Alle Erzieher und pädagogischen Mitarbeiter der Kinderbetreuungseinrichtungen trafen sich in der Prokonhalle, um sich über ihre Arbeit auszutauschen und sich weiterzubilden.

Die „Minigärtner“ und ihre fördernden Partner machten sich bei der Auftaktveranstaltung in Groß Santersleben miteinander bekannt.

Die "Minigärtner" legen los

Der Startschuss für das Kinderprojekt „Europa-Minigärtner“ ist am 10. März gefallen. „Spaß beim Arbeiten mit und in der Natur!“ ist das Motto der Europa-Minigärtner. Kinder sollen einen möglichst breiten Einblick in die Welt des Gartenbaus erhalten.

Trampolinspringen in den Osterferien

An zwei Tagen in den Osterferien bietet das Kinder- und Jugendbüro Hohe Börde freie Plätze für einen Tagesausflug in das Trampolinparadies „Sky Fly“ nach Magdeburg an.

Projekte des Kinder- und Jugendbüros der Hohen Börde wie der Graffiti-Workshop in den Herbstferien sind immer schnell ausgebucht.

Projekte sind das Herzstück der Jugendarbeit

Rückschau auf 2022 hielten die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendbüros der Gemeinde Hohe Börde. Neben der Betreuung der Jugendclubs und der mobilen Jugendarbeit mit dem „Jule-Jugendmobil“ stellt die Projektarbeit das größte Feld der Aktivitäten des Kinder- und Jugendbüros dar.

Malkurs für Kinder in den Ferien

Das Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Hohe Börde bietet in den Winterferien 2023 Malkurse für Kinder und Jugendliche in Hermsdorf an. Eine anmeldung mit Elternerlabnis ist unbedingt erforderlich.

René Stürmer (Vorsitzender des Gemeinderates Hohe Börde), Bauamtsleiter Rüdiger Schmidt, Ortbürgermeister Jens Göttinger, Kita-Leiter Steve Zaruba, Bürgermeisterin Steffi Trittel und Architekt Volker Seidl (von links nach rechts) versenkten die Kapsel im Grundstein der neuen Niederndodeleber Kita.

Grundsteinlegung für neue Kita am Mühlenberg

Der Grundstein für die neue Kita am Niederndodeleber Mühlenberg ist am 7. Dezember feierlich gelegt wurden. Eine Kapsel mit Bauunterlagen, der aktuellen Volksstimme, Münzen und einem Bild der zukünftigen Kitaknirpse schlummert nun im Fundament des 5,6 Millionen Euro teuren Ersatzneubaus, wovon 2,8 Millionen Euro Fördermittel aus der Städtebauförderung fließen.