Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Verwaltungssitz - Gewerbestandort - Zentrum für Bildung und Sport

Zur Wende 1990 hatte Irxleben ca. 900 Einwohner. Bis dahin wurde der Ort im Wesentlichen durch die Landwirtschaft geprägt. Mit der Auflösung der örtlichen LPG begann der damalige Gemeinderat Irxleben unter dem Bürgermeister Thomas Schultze mit dem zukunftsfähigen Auf- und Ausbau des Ortes. Die Bevölkerungszahlen gingen, wie überall in dieser Zeit, zunächst ein wenig zurück. Schwerpunkte des lokalpolitischen Wirkens in den 1990er Jahren waren die Unterstützung bei der Ansiedlung von Unternehmen im neuen Gewerbegebiet, die Bereitstellung der ersten 3 von heute 7 Baugebieten für den Wohnungsneubau sowie die Sanierung des historischen Dorfkerns.

Profitiert hat Irxleben von der früh begonnenen erfolgreichen Ansiedlungspolitik. Die Lage im "Speckgürtel" von Magdeburg, direkt an der A2 und B1 und in der Nähe des Autobahnkreuzes Magdeburg, hat dem Dorf einen Bevölkerungszuwachs auf ca. 2.400 Einwohner beschert. Ab Mitte der 1990er Jahre konzentrierte sich die Gemeinde auf die Stärkung der sozialen Infrastruktur. Dazu gehörte der Neubau der Sporthalle (1997), der modernen Grundschule (1999) und die Bereitstellung von Sportplätzen, einer Beachvolleyball- und weiterer Sportanlagen. 2011 wurde eine moderne Kita eingeweiht. Der an einem nahezu durchgangsverkehrsfreien Standort verankerte Betreuungs- und Bildungskomplex für Kinder vom 1. bis zum 10. Lebensjahr ist beispielgebend.


Aufgrund der wenig ausgeprägten Vereinsstruktur ist neben dem Erhalt der vorhandenen Kleinvereine die Förderung des Sportvereins von Bedeutung, auch weil die Schaffung von Integrationsangeboten für das Zusammenwachsen von Alt- und Neubürgern eine sozialpolitische Herausforderung darstellt. Natürlich wurde und wird dem Auf- und Ausbau der Freiwilligen Feuerwehr als Kernaufgabe zum Schutz der Bevölkerung und der Umwelt stetige Priorität zugeordnet. Neben Kleingewerbe und mittelständischen Unternehmen verfügt das Dorf über eine Zahnarztpraxis, einen praktischen Arzt, Fleischer und Bäcker und seit 2017 auch über einen Discount-Markt im alten Dorfkern.

Ortsbürgermeister(in) Irxleben
aktuell: Jürgen Heitmüller
 Büro der Ortschaft
OT Irxleben
Helmstedter Straße 21
39167 Hohe Börde
Sprechstunde:
eine halbe Stunde vor jeder Ortschaftsratssitzung (von 18.15-18.45 Uhr)
039204 781-708 (Büro Irxleben nur zur Sprechstunde)
 
 
E-Mail senden
  •     Sportverein Irxleben 1919 e.V,
  •     Verein zur Förderung der Freiw. Feuerwehr,
  •     Interessengruppe Geschichte und Tradition Irxlebens,
  •     Förderverein für Erhalt der Kirche,
  •     Klein "Ökoland" e. V.,
  •     Rassegeflügelzuchtverein Irxleben e. V.,
  •     Förderverein Handball in Irxleben e. V.,
  •     Förderverein Irxleber Jugendkicker e. V.
  •     Ersterwähnung 1015,
  •     urspr. roman. Dorfkirche, Turm erhalten,
  •     nach Aussterben des örtlichen Adelsgeschlechtes 1423 Belehnung
        örtlicher Bauern durch den Erzbischof von Magdeburg,
  •     Einführung der Reformation; schwere Zerstörungen im 30-jährigen-Krieg,
  •     1780 und 1798 Großfeuer,
  •     im 18. und 19. Jh. Aufschwung der Landwirtschaft: Zichorien- und Zuckerrübenanbau
        mit Zichoriendarren und einer frühen Zuckerfabrik,
  •     nach 1806 Besetzung durch Franzosen,
  •     1892 Kirchenneubau (neogotisch),
  •     1893 Einführung einer Gasbeleuchtung,
  •     Elektrifizierungsbeginn nach 1900;
  •     1921 Bau eines Sportplatzes,
  •     1930 Kino im Dorf,
  •     1945 Bodenreform.