Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Auf dem Baugerüst an der Ackendorfer Museumsscheune feierten die Ackendorfer die fertigstellung des Daches.
Auf dem Baugerüst an der Ackendorfer Museumsscheune feierten die Ackendorfer die fertigstellung des Daches.

Die Dachsanierung des Ackendorfer Dorfmuseums konnte noch vor Weihnachten erfolgreich abgeschlossen werden. Darauf stießen im neuen Jahr Ortsbürgermeister Matias Stempor und die Ackendorfer Ortschaftsräte mit Planern, Bauleuten und Mitarbeitern des Bauamtes Hohe Börde an. Die knapp 41.000 Euro teure Sanierung konnte zu 75 Prozent durch Fördermittel aus dem Soforthilfeprogramm „Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021“ finanziert werden. Den Rest zahlte die Gemeinde Hohe Börde.
Vor dem Baubeginn Anfang November musste im Museumsinneren Baufreiheit geschaffen und einige Ausstellungsstücke umgelagert und abgedeckt werden. Nun schützt das neue Dach die kostbare Sammlung historischer Exponate aus Landwirtschaft, Hausstand und Handwerk vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte. Das Ackendorfer Dorfmuseum beherbergt eine der umfangreichsten Sammlungen dieser Art im Landkreis Börde.
Der Dachsanierung sollen nun Arbeiten an den Fassaden der Fachwergebäudes folgen. Auch die Museumsarbeit soll nach dem Willen von Ortsbürgermeister Mathias Stempor wieder angekurbelt werdet werden. Dazu sucht die Ortschaft nach interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich dauerhaft um die Pflege und den Erhalt des Dorfmuseums kümmern möchten.

 

Ortsbürgermeister(in) Ackendorf
aktuell: Mathias Stempor
 

Büro der Ortschaft
OT Ackendorf
Dorfstraße 30
39343 Hohe Börde

Sprechstunde:
eine halbe Stunde vor jeder Ortschaftsratssitzung, 18.30-19 Uhr
039204 781-701
 
 
E-Mail senden