Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Modellprojekt „BeiK - Bewegung in Kommune“ geht in der Hohen Börde zu Ende. Seit Januar 2021 wurden über die Stiftung „Leben in der Hohen Börde“ und das Freiwilligenbüro „aktive hohe boerde“ mit Hilfe des Modellprojekts „BeiK“ gezielt ehrenamtlich geleitete Bewegungsangebote gefördert. Und auch im Jahr 2022 war wieder viel in Bewegung. Die Damen der Seniorengymnastik in Ochtmersleben suchten beispielsweise Rat zum Thema „Ernährung und Bewegung im Alter“. Hierfür konnte die erfahrene Magdeburger Ernährungstherapeutin Coretta Banoth gewonnen werden. Mit einem Impulsvortrag klärte sie die etwa zehn Teilnehmerinnen zu Themen wie der richtigen Ernährung und sportlichen Aktivitäten im Alter auf. „Die Frauen waren interessiert, haben sich beteiligt und hatten zahlreiche Fragen – super!“, sagte Frau Banoth. Der Vortrag stieß auf großes Interesse und im Nachgang folgte noch ein einstündiger Austausch.
Dank des von den Krankenkassen finanzierten BeiK-Projekts konnten zudem weitere Anschaffungen getätigt werden. Für die wachsende Seniorengymnastik-Gruppe konnten Hanteln, Flexbänder und Softbälle beschafft werden. Der Eltern-Kind-Sport in Niederndodeleben freute sich über neue Schwungtücher, Bälle und ein Hüpfpolster. Die Kinder durften beim Auspacken helfen.
Auch die Nordic-Walking-Gruppe in Eichenbarleben ist weiterhin aktiv und trifft sich wöchentlich bei Wind und Wetter. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der drei Angebote erhielten als Überraschung eine Trinkflasche sowie ein T-Shirt und sind damit auch für die Zukunft bestens für alle sportlichen Aktivitäten ausgestattet.

Ein großer Dank geht an alle Beteiligten, vor allem die beiden Koordinator*innen Franziska Seifert und Christoph Franke sowie die ehrenamtlichen Beiker*innen. Ein Dank geht auch an die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen, welche das Gesamtprojekt koordiniert und die Hohe Börde als Modellstandort ausgewählt hatte. Seinen Abschluss fand das Projekt „Beik – Bewegung in Kommune“ zur „Tour de Börde“ in Bebertal. Hier konnten die Gäste auf dem „Smoothie-Bike“ sich ihren eigenen Smoothie kreieren. Über eine Art Dynamo wurde der Mixer, auf dem Gepäckträger des Fahrrads angetrieben. Wer ordentlich strampelte konnte sich am Ende über einen eigenen, erfrischenden Smoothie freuen.

 

Freiwilligenbüro "aktive hohe börde" / Kommunale Engamentberatungsstelle
 Freiwilligenbüro "aktive hohe börde"
OT Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

039204 781-502 (Herr Schulz)

039204 781-116 (Frau Schulz)

039204 781-400
E-Mail senden