Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (Sozialhilfe)

Wenn Ihre Einkünfte im Alter (Rente) oder bei voller Erwerbsminderung nicht für den notwendigen Lebensunterhalt ausreichen, können Sie die Grundsicherung beantragen.

Sozialamt Ihres Landkreises oder Ihrer kreisfreien Stadt

 

Die Leistungen der Grundsicherung beginnen mit der Antragstellung. Für Zeiträume vor dem Antrag gibt es keine Nachzahlungen. Die Grundsicherungsleistung wird regelmäßig für 12 Kalendermonate bewilligt und dann überprüft. Ändern sich im Bewilligungszeitraum die persönlichen oder finanziellen Verhältnisse, sind die Änderungen mitzuteilen. Erhöhte Leistungen werden frühestens vom Ersten des Monats gezahlt, in dem die Änderungsmitteilung erfolgt ist. Deshalb ist es wichtig, Änderungen, wie zum Beispiel eine Mieterhöhung, sofort mitzuteilen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


Ansprechpartner

Landkreis Börde - Amt für Soziales und Integration

Bornsche Straße 2
39340 Haldensleben, Stadt
+49 3904 7240-2302
+49 3904 7240-52302
soziales[at]landkreis-boerde.de

Postanschrift:
Postfach 10 01 53
39331 Haldensleben, Stadt

Di. 9:00 - 12:00 und 13:00 bis 19:00 Uhr
oder nach Vereinbarung

Frau Sandra Simon

Mitarbeiter Landkreis Börde - Amt für Soziales und Integration

Kontakt herunterladen
+49 3904 7240-2302
+49 3904 7240-52302
soziales[at]landkreis-boerde.de

Frau Sandra Simon

Mitarbeiter Landkreis Börde - Amt für Soziales und Integration

Kontakt herunterladen
+49 3904 7240-2302
+49 3904 7240-52302
soziales[at]landkreis-boerde.de

Quelle der Inhalte: Landesportal ST