Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Umsatzsteuer-Identifikationsnummern bestätigen lassen

Wenn Sie mit Waren und Dienstleistungen innerhalb der EU handeln möchten, müssen Sie eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragen.

Das Bundeszentralamt für Steuern kann Ihnen die Gültigkeit von ausländischen Umsatzsteuer-Identifikationsnummern (USt-IdNr.) bestätigen, wenn Sie Unternehmerin oder Unternehmer mit Sitz in Deutschland sind und Ihnen eine gültige USt-IdNr. zugeteilt wurde.

Wenn Sie Lagerhalter im Sinne des Umsatzsteuergesetzes sind, kann Ihnen die Gültigkeit der deutschen USt-IdNr. des Auslagerers oder dessen Fiskalvertreters bestätigt werden.

Das Bundeszentralamt für Steuern bestätigt auf Anfrage:

  • die Gültigkeit einer USt-IdNr. sowie den Namen, die Rechtsform und die Anschrift des Unternehmers, dem die USt-IdNr. von einem anderen Mitgliedstaat erteilt wurde;
  • dem Lagerhalter: die Gültigkeit der deutschen USt-IdNr. sowie den Namen, Rechtsform und die Anschrift des Auslagerers oder dessen Fiskalvertreters.

Einfache und qualifizierte Bestätigung

Bei einer einfachen Bestätigung erhalten Sie Auskunft darüber, ob eine ausländische USt-IdNr. zum Zeitpunkt der Abfrage in dem EU-Land, das sie erteilt hat, gültig ist.

Bei einer qualifizierten Bestätigung können Sie darüber hinaus abfragen, ob die von Ihnen mitgeteilten Angaben zu Firmenname einschließlich der Rechtsform, Firmenort, Postleitzahl und Straße mit den im jeweiligen EU-Land registrierten Unternehmerdaten übereinstimmen. Hierbei wird Ihnen nur das Ergebnis Ihrer Angaben in der Form „stimmt überein“ oder „stimmt nicht überein“ angezeigt. Sie können sich die Unternehmensdaten nicht anzeigen lassen.

Vor einer qualifizierten Bestätigung müssen Sie eine einfache Bestätigung durchführen.

Kurztext

  • Gültigkeit einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Bestätigung
  • Bundeszentralamt für Steuern bestätigt deutschen Unternehmern auf Anfrage die Gültigkeit von ausländischen USt-IdNr.
  • Lagerhaltern im Sinne des Umsatzsteuergesetzes wird die Gültigkeit der deutschen USt-IdNr. des Auslagerers oder dessen Fiskalvertreters bestätigt
  • Online-Abfrage über Bundeszentralamt für Steuern möglich
  • einfache und qualifizierte Anfragen können online, postalisch, telefonisch, per Telefax oder E-Mail erfolgen
  • Antwort erfolgt:
    • schriftlich,
    • online oder
    • als Datensatz über elektronische Schnittstelle (XML-RPC-Schnittstelle)
  • Abfrageberechtigt ist jeder Inhaber einer gültigen deutschen USt-IdNr. Die Abfrage muss immer die eigene deutsche USt-IdNr. enthalten (Abfrageberechtigung)
  • Zuständig: Bundeszentralamt für Steuern

 

keine

 

keine

 

Abfrageberechtigt sind:

  • Inhaberin oder Inhaber mit einer gültigen deutschen USt-IdNr. oder
  • Lagerhalter im Sinne des Umsatzsteuergesetzes

Rechtsgrundlage

§ 18e Umsatzsteuergesetz (UStG)

 

  • Formulare: ja (Online-Formular)
  • Onlineverfahren möglich: ja
  • Schriftform erforderlich: nein
  • Persönliches Erscheinen nötig: nein

 


Quelle der Inhalte: Landesportal ST