Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Amtliche Gebäudevermessung beantragen

Sie haben ein Gebäude neu gebaut oder in seinen Außenmaßen verändert? Dann müssen der Grundriss und die exakte Lage des Gebäudes vor Ort neu erfasst und das Ergebnis in das Liegenschaftskataster übernommen werden.

Wurde ein Gebäude neu errichtet oder in seinen Außenmaßen verändert, haben Sie als Eigentümerin beziehungsweise Eigentümer des Gebäudes die gesetzliche Pflicht, dieses Gebäude beziehungsweise die Veränderung seiner Ausmaße zur Fortführung des Liegenschaftskatasters erfassen zu lassen. Der Grundriss und die exakte Lage des Gebäudes werden vor Ort bestimmt und das Ergebnis in das Liegenschaftskataster übernommen. Hierzu können Sie eine amtliche Gebäudevermessung bei einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVermIng) des Landes oder beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt (LVermGeo) beantragen.

Kurztext

  • Gebäudeeinmessung Durchführung
  • Wurde ein Gebäude neu errichtet oder in seinen Ausmaßen verändert, dann ist dieses Gebäude neu zu vermessen und diese Änderung in das Liegenschaftskataster zu übernehmen.
  • Eine amtliche Gebäudevermessung kann durch einen Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur des Landes oder durch das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt durchgeführt werden.
  • Der/die Eigentümer/in ist verpflichtet die Neuerfassung zu veranlassen.
  • Für die amtliche Gebäudevermessung beträgt die Gebühr ungefähr zwischen 340,00 EUR und 860,00 EUR.
  • Liegt innerhalb einer vom Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt gesetzten Frist kein Antrag vor, wird eine amtliche Gebäudevermessung ohne Antrag veranlasst. Durch den damit verbundenen Verwaltungsaufwand erhöht sich die Gebühr um 15 Prozent gegenüber dem Verfahren bei Antragstellung durch den Eigentümer.
  • Zuständig: die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure des Landes oder das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt.

 

Wenden Sie sich an einen Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur des Landes oder an das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt.

 

Liegt innerhalb einer vom Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt gesetzten Frist kein Antrag vor, wird eine amtliche Gebäudevermessung ohne Antrag veranlasst. Durch den damit verbundenen Verwaltungsaufwand erhöht sich die Gebühr um 15 Prozent gegenüber dem Verfahren bei Antragstellung durch den Eigentümer.

 

Die Gebühren sind abhängig von den Herstellungskosten des neu nachzuweisenden Gebäudes oder Gebäudeteils.

Für die amtliche Gebäudevermessung beträgt die Gebühr ungefähr zwischen 340,00 EUR und 860,00 EUR.

Fordern Sie bitte von der zuständigen Stelle eine Kostenschätzung ab.

 

Es sind keine Unterlagen notwendig.

 

  • das Gebäude wurde neu gebaut oder
  • das Gebäude wurde in der Größe durch Anbau oder Teilabriss verändert
  • Ihnen gehört das Gebäude

Rechtsgrundlage

Vermessungs- und Geoinformationsgesetz Sachsen-Anhalt (VermGeoG LSA)

 

Sie können die amtliche Gebäudevermessung online beantragen.

Online-Antrag

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt.

Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt

 


Ansprechpartner

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt

Otto-von-Guericke-Straße 15
39104 Magdeburg, Landeshauptstadt
+49 391 567-8585
+49 391 567-8686
service[at]lvermgeo.sachsen-anhalt.de
www.lvermgeo.sachsen-anhalt.de

Mo: 08:00 - 13:00 Uhr
Di: 08:00 - 13:00 Uhr
Mi: 08:00 - 13:00 Uhr
Do: 08:00 - 13:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
zusätzlich für Antragsannahme
und Information
Mo: 13:00 - 15:30 Uhr
Di: 13:00 - 18:00 Uhr
Mi: 13:00 - 15:30 Uhr
Do: 13:00 - 15:30 Uhr

Specht, Dieter - Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur

Wilhelm-Heine-Straße 20
39387 Oschersleben (Bode), Stadt
03949 2237
03949 501960
buero[at]vb-specht.de

Wenck, Udo-Heinrich - Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur

Bülstringer Str. 18
39340 Haldensleben, Stadt
03904 66250
03904 662555
info[at]ing-wenck.de
www.ing-wenck.de

Quelle der Inhalte: Landesportal ST