Bezeichnung:
Berufliches Gymnasium Aufnahme anmelden
Beschreibung:

Allgemeine Informationen

Am beruflichen Gymnasium erwerben Sie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur). Die allgemeinbildenden Fächer werden durch sogenannte Profilfächer erweitert. Sie unterscheiden in der jeweiligen Fachrichtung. Ein Ziel eines beruflichen Gymnasiums ist es, Sie bei der Berufs- und Studienwahl zu unterstützen.

Der Besuch des beruflichen Gymnasiums dauert 3 Jahre und gliedert sich in eine einjährige Einführungsphase (Schuljahrgang 11) und eine zweijährige Qualifikationsphase (Schuljahrgänge 12 und 13). Der Unterricht findet in Kursen statt. Die Leistungen des zweiten und dritten Jahres am beruflichen Gymnasium (Qualifikationsphase) zählen für das Abitur.

Folgende Fachrichtungen gibt es:

  • Gesundheit und Soziales
  • Technik (Die Fachrichtung Technik kann, je nach den Möglichkeiten der Schule, in den Schwerpunkten Ingenieurwissenschaften und Informationstechnik geführt werden.)
  • Wirtschaft

Mit dem Abitur ist ein Studium an Hochschulen und Universitäten in allen Studienrichtungen möglich.

Teaser

Sie wollen sich über das berufliche Gymnasium informieren? Lesen Sie hier alle wichtigen Informationen.

Verfahrensablauf

  • Sie bewerben sich mit den vollständigen Unterlagen an der berufsbildenden Schule.
  • Nach erfolgreicher Bewerbung erhalten Sie eine Bestätigung und beginnen Ihre Ausbildung.

Zuständige Stelle

Bitte wenden Sie sich für eine Anmeldung an die jeweilige berufsbildende Schule.

Voraussetzungen

Sie werden am beruflichen Gymnasium aufgenommen, wenn Sie einen erweiterten Realschulabschluss oder eine andere als gleichwertig anerkannte Aufnahmevoraussetzung nachweisen.

Beim Eintritt in die Einführungsphase:

  • haben Sie zu Beginn des Aufnahmejahres das 18. Lebensjahr, oder bei Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet.
  • Ausländische Schülerinnen und Schüler müssen zusätzlich hinreichende Kenntnisse in der deutschen Sprache nachweisen.

Bei Eintritt in die Qualifizierungsphase:

  • Sie müssen die Einführungsphase nicht besucht haben, wenn Sie in der gleichen Fachrichtung die Fachhochschulreife, z. B. an einer Fachoberschule erworben haben und Sie im 7. bis 10. Schuljahrgang durchgehend am versetzungsrelevanten Unterricht in einer zweiten Fremdsprache teilgenommen haben.

Erforderliche Unterlagen

  • ausgefülltes Aufnahmeformular
  • beglaubigtes Halbjahreszeugnis der Klasse 10 bzw. Abschlusszeugnis
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • aktuelle Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes
  • Aufenthaltserlaubnis (Kopie) bei Nicht EU-Bürgerinnen und –Bürgern

Gebühren (Kosten)

keine

Fristen

Spätester Abgabetermin der Unterlagen: 30. April eines jeden Jahres (Ausschlussfrist) bei der jeweiligen Schule

Rechtsbehelf

Bei Ablehnung kann ein Widerspruchsverfahren eingeleitet werden.

Anträge / Formulare

Der Aufnahmeantrag ist an der Schule erhältlich bzw. von deren jeweiliger Homepage herunterladbar. Er muss in Papierform eingereicht werden.

Weitere Informationen

Wie gestaltet sich die schulische Ausbildung?

Die Anforderungen in den Fächern Deutsch, Mathematik,  Englisch u. a. sind identisch mit den Anforderungen im allgemeinbildenden Gymnasium. Auch die Abiturprüfungen in diesen Fächern sind identisch. Im beruflichen Gymnasium gibt es darüber hinaus sogenannte Profilfächer, die in der Qualifikationsphase mit einem erhöhten Stundenumfang und auf erhöhtem Anforderungsniveau unterrichtet werden und ebenfalls Prüfungsfächer sind. Profilfächer sind auf die jeweilige Fachrichtung oder den Schwerpunkt ausgerichtet; dies sind z. B. Betriebswirtschaftslehre, Gesundheit, Informationstechnik oder Ingenieurwissenschaften.

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt

Fachlich freigegeben am

14.05.2020
Zuständig für:
Hohe Börde
Leistung:
Berufliches Gymnasium Aufnahme anmelden
Es wurden keine zuständigen Organisationseinheiten gefunden.
Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

 
 
###1119##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=1119&lang=12&acceptCookie=1&tsaid_p0d0q00=9361945&tsaid_p170300=302815&tsaid_p170n02=183786&tsaid_c=0a&tsaid_s=0d&tsaid_p0e0n02=183786&tsaid_tSt16=1&tsaid_tId16=9361932&lang=12&idcat=415&tsaid_p160q00=9361932&CHARSET=UTF-8&client=8