Ein Jahr Projekt „Digitales Dorf: Kompetenzerwerb für alle Generationen“

Mehr als 50 Veranstaltungen mit knapp 150 Teilnehmern, so lautet die Bilanz im ersten Jahr des Projektes zum digitalen Kompetenzerwerb aller Generationen. Es wurden viele hochkarätige Partner begeistert und diese erklärten sich bereit, sich innerhalb ihres Themenfeldes zu engagieren. Vor allem die Volkssolidarität und die Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt (NASA) vertreten durch Frau Havemann müssen hier unbedingt erwähnt werden. Zusätzlich gab es Vereinbarungen zur gegenseitigen Unterstützung mit mehreren Schulen in der Gemeinde, aber auch mit Schulen, die von Kindern und Jugendlichen mit Wohnort in der Hohen Börde besucht werden.
Eine Bereicherung ist auch die Kooperation mit dem Offenen Kanal in Magdeburg, dessen Mitarbeiter und ehrenamtlich Engagierten bei allen Fragen rund um Film, Schnitt, Kamera, Ton und Licht immer die passende Antwort haben.
Die praktische Tätigkeit wird durch einen regen Erfahrungsaustausch mit den anderen Digitalisierungszentren des Landes ergänzt und durch die Mitarbeiter des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung sowie den Beschäftigten des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie stetig verbessert.
Die Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut in Halle und dem Kompetenzzentrum für soziale Innovation, das ebenfalls in der Saalestadt ansässig ist, ist im Zusammenhang mit dem Kompetenzerwerb einmalig in Deutschland.
Wir sind gut aufgestellt und können auf ein breites Bündnis unterschiedlicher Partner zurückgreifen, um alle Fragen rund um die Digitalisierung zu beantworten. Neben der Beratung zu individuellen Fragen bieten wir auch Weiterbildungen zum Vereinsrecht, dem Datenschutz oder dem Umgang mit Medien an. Unsere Kernthemen sind aktuell die Bedienung und Nutzung von Smartphones und Tablets, digitale Verwaltungsangebote und Möglichkeiten den ländlichen Raum dank der Digitalisierung noch lebenswerter zu machen. Dies soll auch künftig so bleiben. Wir wollen unsere Teilnehmerzahlen stark erhöhen und hoffen auf mehr Beteiligung unserer Einwohner. Dies wollen wir mit neuen Formaten (vorstellbar wären Videokonferenzen, Messe-´Tage zu Themen wie Mobilität, Medizin, Arbeit, Freizeit, Tourismus etc.) und zusätzlichen Sprechzeiten im Nachmittagsbereich erreichen. Wir kommen nach Vereinbarung auch zu interessierten Bürgern nach Hause.
Wir freuen uns auf Anfragen der Bürger und freuen uns auf ein spannendes Jahr 2020. Die ersten Höhepunkte stehen auch schon fest.
So wird am 15.01.2019 Geburtstag gefeiert und es wird mehrere Informationstage zum Beispiel im Rahmen der Tour de Börde (20.06.2020) geben. Weitere Veranstaltungen finden am Tag der Digitalisierung statt (19.06.2020) sowie am Tag der Nachbarn statt.

Logo Digitales Dorf

 

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###6318##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=6318&lang=12&acceptCookie=1&idcat=642