Per Knopfdruck auf die schnelle Datenautobahn 

Sysmbolischer Knopfdruck mit Ehrengästen

Das neue superschnelle Breitbandnetz der Hohen Börde ist fertig. Mit Ministerpräsident Reiner Haseloff setzte Bürgermeisterin Steffi Trittel das Hochgeschwindigkeitsnetz symbolisch per Knopfdruck in Betrieb. Damit die neu geschaffenen technischen Voraussetzungen möglichst schnell auch bei allen Bürgern am heimischen PC ankommen, diskutierten Reiner Haseloff und Steffi Trittel vor dem Festakt im Bebertaler Feuerwehrhaus mit Vertretern von Telekommunikationsunternehmen und der Bauverwaltung.
Bisher „weiße Flecken“ der Hohen Börde sind seit Ende März an das Internet-Hochgeschwindigkeitsnetz der Hohen Börde angeschlossen. Damit sollen Datenraten von bis zu 50 Mbit pro Sekunde ermöglicht werden. Im Auftrag der Gemeinde Hohe Börde hat das Magdeburger Telekommunikationsunternehmen MDDSL das Versorgungsnetz in Teilbereichen von Bebertal, Tundersleben, Brumby, Mammendorf, Glüsig sowie Niederndodeleben ausgerüstet. Dieses Vorhaben haben der Bund mit 226.373 Euro sowie das Land (mit EU-Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) mit 894.176Euro gefördert. Die Gesamtausgaben für die Ausrichtung des NGA-Breitbandnetzes betragen 1.245 Millionen Euro.
Um die Anschlusspraxis der Bürger an das Breitbandnetz zu verbessern, nutzte  Bürgermeisterin Steffi Trittel die Gelegenheit. Bei Köstlichkeiten der Holli-Holler-Landfrauen kam sie mit dem Ministerpräsidenten und Vertretern von Telekom und MDDSL sowie mit Bau- und IT-Experten ins Gespräch. Denn: Unzufriedenheit gibt es trotz der neuen technischen Möglichkeiten nicht nur in den fünf aufgerüsteten Dörfern. Nicht alle Haushalte werden wunschgemäß versorgt. Unsicherheiten über Anschlusskosten, Verzögerungen  bei erforderlichen Freigaben bzw. Aufrüstungen von Anschlusskapazitäten an Verteilerschränken der  Telekom sowie missverstandene Ummeldemodalitäten von Anbieter zu Anbieter sorgen immer wieder für Verdruss beim Bürger. Neben einer verstärkten Aufklärung der Bürger durch die Gemeindeverwaltung und die Anbieter einerseits wird andererseits die Landesregierung die angesprochenen Themen beraten. Das versprach Ministerpräsident Haseloff in Bebertal und bezeichnete die Hohe Börde als „vorbildliche Breitbandgemeinde im ländlichen Raum von Sachsen-Anhalt“.

Einen ausführlichen Bericht dazu sehen Sie HIER.

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###4707##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=4707&lang=12&acceptCookie=1&idcat=642