Junge Talente und jung gebliebene Models beim 2. Stiftungsfest

Fest in einem gut gefüllten Festzelt

Anstiften zum Engagement und zur eigenen Unterstützung: Das ist der Stiftung „Leben in der Hohen Börde“ und ihren vielen freiwilligen Helfern am 26. Juni auf der Bebertaler Veltheimsburg rundum gelungen. Wie bereits  bei der Premiere des Stiftungsfestes 2015 strömten zahlreiche Einwohner der Gemeinde Hohe Börde zum Bürgerfrühstück ins Festzelt auf dem Burghof. Den Gästen wurde ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten - eine Mischung aus kulinarischen, kulturellen und wissenswerten Besonderheiten  der Region.
Mitglieder der Stiftung nutzten hierbei die Gelegenheit potenziellen Zustiftern zu erläutern, wie sie ihren Beitrag zum Gedeihen der Stiftungsarbeit leisten können. „Die Stiftung hat ihre operative Arbeit aufgenommen und unterstützt bereits unterschiedlichste Projekte innerhalb der Gemeinde. Sie soll aktiv für die Bürger da sein, aber auch durch Ideen der Bürger mit Leben erfüllt werden", umriss die Kuratoriumsvorsitzende Friederike Jarzyk-Dehne   das Wirken der Stiftung.
Ein Stiftungsfest ist zudem eine gute Gelegenheit, jungen Künstlern eine Bühne zu geben. Diese Chance nutzten die Junior-Dancer aus Hohenwarsleben sowie die Musikschule Fröhlich und zeigten dem begeisterten Publikum ihr Können. Umrahmt wurde dies durch den Auftritt der Jagdhornbläser „Weidmannsheil“ aus Bebertal und zum Abschluss durchliefen die junggebliebenen Models von Lisa Meyer mehrere Jahrzehnte der Modegeschichte und ließen die Gäste in Erinnerungen schwelgen. Aber auch der Schützenverein und der Heimatverein aus Bebertal sowie Burgherr Holger Schwarz hatte einen großen Anteil am Gelingen des Festes. Die Imker aus der Region wollten mit einer tollen Wissensschau und vielen Utensilien ihres gerade für Natur und Landschaft so wichtigen Hobbys begeistern und Nachwuchs gewinnen. Falko Breuer als Vorsitzender des Imkerverbandes Sachsen-Anhalt berichtete daher im spannenden Festvortrag über Bienen, Natur und Imkerei. „Wir wollen schließlich anstiften, um Generationen, Menschen, Dörfer und Vereine zum Mitmachen für eine Besser-Leben in der Hohen Börde zu gewinnen“, kommentierte die Stiftungsvorsitzende Steffi Trittel.Logo Stiftung in der Hohen BördeLogo Engagierte StadtLogo Engagement-Drehscheibe Hohe Börde

| Bilder 1 - 16 (von 68) | weitere Bilder...
Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

 
 
###3188##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=3188&lang=12&acceptCookie=1&idcat=640