Klimaschutz(teil-)konzept Hohe Börde

Den Abschlussbericht (hier nachzulesen) eines vom Bundesumweltministerium geförderten Klimaschutz(Teil-)Konzeptes Hohe Börde hat das Leipziger Ingenieurbüro Seecon an Bürgermeisterin Steffi Trittel während der Abschlussveranstaltung der einjährigen Studie im Hermsdorfer Mehr-Generationen-Haus übergeben. Seit September 2015 hatten die Leipziger Energie-Experten mit Unterstützung der kommunalen Angestellten und ehrenamtlichen Verantwortlichen 87 gemeindliche Gebäude von der Kita bis zur Lagerhalle ins Visier genommen und deren energetische Daten (vergleichbare Verbrauchsdaten und Bewertung jedes Gebäudes nach einem Ampelsystem) ermittelt (Baustein 1). In einem weiteren Schritt (Baustein 2) hatten die Experten 21 Gebäude - vor allem mit besonders hohem Energieverbrauch - einer Grobanalyse unterzogen, bei der unter anderem auch der Zustand der Immobilie und die Sanierungs- und Amortisierungskosten bewertet worden waren. Vier kommunale Gebäude wurden schließlich einer tiefgründigen Feinanalyse (Baustein 3) unterzogen, bei der energetische Standards berücksichtigt und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben wurden.
Den Abschlussbericht finden sie hier.
Den Energiebericht der öffentlichen Liegenschaften der Gemeinde Hohe Börde finden Sie hier.
Zuwendung aus dem Bundeshaushalt, Einzelplan 16, Kapitel 1602, Titel 68605, Haushaltsjahr 2015
Vorhaben: "KSI:   Ein Hoch auf Klimaschutz! - Energieeinsparung in der Hohen Börde"
Förderkennzeichen: 03K01996
Kassenzeichen: 810303277337
Bewilligungszeitraum: 01.09.2015-31.08.2016

www.klimaschutz.de
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen
"Mit der Nationen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemmissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen."

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###3543##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=3543&lang=12&acceptCookie=1&idcat=638