„Sport Frei“ – Moderne Turnhalle für die Börde-Grundschule übergeben

Der Ersatzneubau der Einfeldschulsporthalle der „Börde-Grundschule“ im Ortsteil Hermsdorf wurde feierlich für den Schulunterricht freigegeben. Gefördert wurde die Baumaßnahme aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) im Rahmen des Stark-III-Programms mit dem Ziel der Energie- und CO2-Einsparung, Schaffung von Barrierefreiheit und Verbesserung der Lernbedingungen für körperliche Aktivitäten. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 2,2 Millionen Euro, davon wurde ca. 1 Million gefördert.
Die moderne Sporthalle verfügt über einen Schwingboden mit Fußbodenheizung und einem Oberbelag aus Sportlinoleum. Zudem hat sie eine ballwurfsichere Akustikdecke, eine elektrische Sprossenwand und ein Hülsenstreckreck.
„In Absprache mit den Lehrern wurde abgestimmt, welche Besonderheiten die Sporthalle haben soll“, sagte Rathausmitarbeiterin Jasmin Heimer bei der feierlichen Einweihung. Die Bördeschul-Kinder aus Ackendorf, Groß Santersleben, Schackensleben, Hohenwarsleben und Hermsdorf haben jetzt die Möglichkeit, in der Halle Badminton, Basketball, Handball, Volleyball oder auch Floorball zu spielen. „Zwei Jahre hat die Bauzeit gedauert, 30 Baubetriebe waren an der Umsetzung beteiligt und nun kann dauerhaft leistungsfähiger Schulsport in Hermsdorf stattfinden“, sagte Bürgermeisterin Steffi Trittel. Schulleiterin Katrin Zimmermann dankte der Gemeinde für die Errichtung der Schule und der Sporthalle: „In unserem Komplex können sportliche Weltmeister in allen Bereichen heranwachsen.“ Innenminister Holger Stahlknecht betonte bei der Eröffnungsfeier: „Die Turnhalle ist wirklich ein Schmuckstück geworden. Was in den letzten Jahren in der Hohen Börde alles entstanden ist, ist unglaublich. Frau Trittel soll weiterhin Fördermittel besorgen, vielleicht können wir dann noch ein Gymnasium bauen.“ Als Dankeschön zeigten die Kinder zum Abschluss ein bewegtes Programm. 

 Ortsbürgermeister Dieter Dähnhardt (von links), Bürgermeisterin Steffi Trittel, Architektin Anja Albrecht und Volker Seidl bei der Schlüsselübergabe der Einfeldschulsporthalle „Bördegrundschule“.

 

 

Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###6660##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=6660&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412