Tanzmäuse verschenken zu Weihnachten ein Lachen

Drei Damen in weihnachtlichen Engelskostümen vor einem Weihnachtsbaum

Guten Engeln nachgeeifert haben die Niederndodeleber „Tanzmäuse“  in der Adventszeit. Mit Unterstützung lokaler Firmen und der Bürger haben Julia Drenkmann und ihre kleinen Tänzer knapp 2000 Euro für den guten Zweck erspielt und damit beispielhaftes Engagement gezeigt, lobt Bürgermeisterin Steffi Trittel.
Es heißt im Volksmund, Lachen ist gesund und lachen macht glücklich. Trotzdem lassen sich viele Menschen allzu oft  im Alltag ablenken und vergessen bei Stress am Arbeitsplatz oder zu Hause das Lachen. Die Kinder und das Team vom Tanzmäuse-Tanzstudio wollten das mit ihrem  Weihnachtsmärchen „Die Lachwerkstatt“ ändern. „Wir wollen, dass die Welt mehr lacht. Ein Weihnachtsengel flüstert im Märchen den Kindern zu, wer auf der Erde mal wieder etwas mehr lachen sollte. Und die Tanzmäuse haben dann mit verschiedenen Tänzen unsere Märchen-Figuren zum Lachen gebracht“, berichtet Julia Drenkmann, die Geschöftsführerin des Niederndodeleber „Tanzmäuse-Tanzstudios“.
Bei insgesamt elf Aufführungen tanzten sich die Kinder in die Herzen der Zuschauer. „Eine Mama sagte beim Abschied zu mir: Danke fürs Lachen! Was will man mehr?“, schwärmt die Tanzpädagogin.
Im vergangenen Jahr hatte das Tanzstudio erstmals mit Hilfe regionaler Firmen nach der Aufführung der  Weihnachtsmärchen Geld für einen guten Zweck gesammelt. Die Aktion kam so gut, dass sich Julia Drenkmann und ihr Team wieder etwas einfallen ließen:  Eine Tanzmäuse-Trinkflasche, die zu einem selbst gewählten Preis erworben werden konnte. Diese waren zügig vergriffen, sodass dann noch Tanzmäuse-Shirts und Einkaufsbeutel mit angeboten worden sind. Insgesamt sind Spenden im Wert von 1887,30 Euro zusammengekommen.
Das Geld geht in diesem Jahr an zwei Projekte: zum Einen an die Tafel in Wanzleben vom Deutschen Roten Kreuz für die diesjährige Kinder-Weihnachtsfeier und zum Anderen an die Gemeinde Hohe Börde, die das Geld für die Organisation eines großen Festes der Kinderfeuerwehren im kommenden Jahr verwenden möchte. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Tanzmäusen, Zuschauern und den beteiligten Firmen. Wir haben unsere Tanzmäuse und viele andere Kinder gemeinsam zum Lachen gebracht“, unterstreicht die 31-Jährige.
Unterstützt haben die Aktion die Firmen „Haustechnik Blähs“, „Saal La Familia und Steuerbüro Göttinger & Brachvogel“ aus Niederndodeleben, „Ihr Einrichter - Spill“ aus Irxleben, 24Volt.de aus Hohenwarsleben und Hellmann World Wide Logistics aus Osterweddingen. Eine gelungene Aktion, die bei allen Beteiligten ein Lächeln hervor zauberte.

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###5583##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=5583&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412