Arbeitgeber Gemeinde Hohe Börde - zukunftsorientiert und modern  

Bereits im April letzten Jahres hat sich die Gemeinde Hohe Börde entschlossen am Auditierungsverfahren „Initiative Neue Qualität der Arbeit - Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ teilzunehmen.

Dieses Audit  unterstützt Unternehmen und Verwaltungen dabei, Verbesserungspotenziale in der Personalpolitik zu finden. Die Initiative“Neue Qualität der Arbeit“ bietet damit ein Angebot, das eine mitarbeiterorientierte Gestaltung der Arbeitsbedingungen unterstützt. Alle Entscheidungen und Veränderungen resultieren aus dem gemeinsamen Austausch zwischen Behördenleitung,  Beschäftigten und Personalvertretung.
Dieses Auditierungsprogramm - vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert - wird bundesweit durch die Demografieagentur GmbH umgesetzt. Es wurde in enger Zusammenarbeit von einem Kuratorium aus Bertelsmann Stiftung, dem "Institut Great Place to Work®" und dem Demographie Netzwerk e.V.  entwickelt. Es wird als einziges Angebot in Deutschland gemeinsam von Arbeitgeberverbänden, Kammern und Gewerkschaften sowie der Bundesagentur für Arbeit und den Ländern getragen. Das INQA-Audit wurde unter dem Dach der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ entwickelt, in der sich die Sozialpartner und die Kammern gemeinsam mit Akteuren aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft für eine moderne Arbeitskultur einsetzen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konsequent in den Mittelpunkt stellt.

In der Gemeinde Hohe Börde hat sich das Auditierungsverfahren bisher wie folgt gestaltet:

Es wurde eine Arbeitsgruppe bestehend aus 11 Mitarbeitern aus allen Bereichen und der Bürgermeisterin gebildet. Es erfolgte eine anonyme Befragung aller Mitarbeiter und der Bürgermeisterin. Die Befragung wurde von der Projektbegleiterin der Demografieagentur GmbH Frau Werner ausgewertet und die Ergebnisse der Arbeitsgruppe vorgestellt. Diese Ergebnisse bildeten die Grundlage der weiteren Arbeit.
Die Arbeitsgruppe hat sich mehrfach getroffen und unter Anleitung der Projektleiterin Schwerpunkte für die Projektarbeit festgelegt.
Es wurden Projektgruppen, bestehend aus Mitarbeitern aus der Verwaltung, dem Bauhof und den  Kindereinrichtungen, für die Bearbeitung der jeweiligen Themen gebildet.

Die Gemeinde Hohe Börde hat sich damit als erste Kommune in Sachsen-Anhalt im Rahmen des INQA-Audits einem mitarbeiterorientierten Change-Prozess gestellt und daraus resultierend schwerpunktmäßig den Themen Fachkräftebindung und Nachwuchsförderung zugewandt. Hier hat sich die Gemeinde mit vielen Maßnahmen speziell um die Herausforderungen in der kommunalen Verwaltung gekümmert, um eine zukunftsfähige Personalpolitik zu initiieren und attraktiv für junge Fach- und Führungskräfte zu sein.

Besonders ist das Engagement der Mitarbeiter in den fachübergreifenden Projektgruppen zu honorieren. Sie haben Maßnahmenpatenschaften übernommen und gestalten damit in einer Teamleistung und aus der Belegschaft heraus die eigene Zukunft mit.

 

Am Ende des Projekts INQA-Audit wird der erarbeitete Maßnahmekatalog vom Entscheidungsgremium, welches sich aus Vertretern der Kooparationspartner des INQA-Audits zusammensetzt, bewertet und erfüllt die Gemeinde alle notwendigen Kriterien, so  erhält sie am 04.10.2018 in Berlin eine Zertifizierung vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Form einer Auszeichnungsurkunde.

Das soll dann aber nicht das Ende sein. Ziel ist es, die erreichten Ergebnisse immer wieder auf den Prüfstand zu stellen und weiter zu entwickeln

Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###4867##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=4867&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412