Drei von Acht sind geschafft

Drei Straßen sind für den Verkehr wieder freigegeben:
die „Kurze Straße“ in Schackensleben,
die Straße „Am Tieg“ in Eichenbarleben und
die „Ringstraße“ in Bornstedt.
Insgesamt werden 2017 acht Straßen mit Hilfe der EU-ELER-Strategie, durch Fördermittel des Amtes für Landwirtschaft Forsten und Flurneuordnung Mitte (ALFF) und durch Eigenmittel der Gemeinde finanziert. „Rechtzeitig haben wir die Erfordernisse und Bedarfe für die Zukunft unserer Gemeinde erkannt und festgeschrieben. Das schätzen die Fördermittelgeber“, sagt Bürgermeisterin Steffi Trittel. In diesem Jahr werden 3,133 Millionen Euro in das Straßennetz der Hohen Börde investiert, der darin enthaltene Förderanteil beträgt knapp 2 Millionen Euro.
„Ich bedanke mich für die ordentliche Arbeit. Es ist eine sehr schöne Straße entstanden, auf die wir stolz sein können“, sagt Dr. Michael Richter, Ortsbürgermeister Schackensleben. Auch die Anwohner sind froh, dass die Löcher beseitigt sind. „Im Winter kann der Schnee künftig besser geräumt werden“, sagt Anwohnerin Alma Brandenburger. Ihr Sohn Bernd Brandenburger fügt hinzu: „Im 21. Jahrhundert braucht man auf keinen Feldweg mehr fahren.“
In Eichenbarleben sind Regenwasserhausanschlüsse, Grundstückszufahrten und Grünanlagen entstanden. Die Länge des Straßenausbaus beträgt 200 Meter. Auch ein neuer Regenwasserkanal ist errichtet. Bei dem Bauvorhaben mussten die Belange des Denkmalschutzes berücksichtigt werden.
Feierlich eröffnete der Bornstedter Kindergarten die Ringstraße. Die Lieder „Die Räder vom Bus“ und „Die fleißigen Bauarbeiter“ präsentierten die Kleinen zusammen mit ihren Erziehern, weshalb das Publikum reichlich applaudierte. „Im September werden noch Rosen und Bäume gepflanzt. Ein paar Kleinigkeiten müssen noch gemacht werden, aber die Straße ist wieder befahrbar“, sagt Andreas Arnecke, Ortbürgermeister Bornstedt. Mit der Freigabe endet die fünfmonatige und damit längste Bauphase der drei Straßen. 

Bürgermeisterin Steffi Trittel (von links), Lennard Grandtke, stellvertretender Ortsbürgermeister Holger Rieseberg, Niels Grandtke und Ortsbürgermeister Andreas Arnecke bei der Straßenfreigabe in Bornstedt.

| Bilder 1 - 5 (von 5) |
Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

 
 
###4054##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=4054&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412