Ein Rückblick auf die Sommerferien 

Damit in den Sommerferien viele schöne Erinnerungen entstehen, haben die Mitarbeiter des Jugendbüros der Gemeinde Hohe Börde einige Aktivitäten unternommen. Eine Fahrt nach Warnemünde und der Graffiti-Workshop waren Höhepunkte, aber längst nicht alles.
Uniformen und Ausrüstungsgegenstände der nationalen und internationalen Polizei, Tatwerkzeuge, Schlagstöcke, alte Zellen, eine Fesselsammlung und Folterinstrumente aus dem Mittelalter konnten sich die Jugendlichen im Kriminalpanoptikum Aschersleben ansehen. Ein Polizeihauptkommissar zeigte das Areal und erzählte dabei von der Historie des ehemaligen Gefängnisses und der Stadtbefestigungsanlage. Nach der Erkundungstour tobten sich die Jugendlichen auf einem Abenteuerspielplatz aus. 
Bei einem Workshop in Magdeburg wurde das Körperbewusstsein thematisiert. Ein Trainer brachte den Kindern verschiedene Tricks bei, mit denen sie Hindernisse durch Sprünge und Bewegungskombinationen verletzungsfrei und fast schwebend überwinden konnten. 
Sportlich war auch der Tag in der Minigolfanlage. Dieser machte allen so viel Spaß, dass der Wettbewerb im kommenden Jahr wieder stattfinden wird. Auch der Besuch im Magdeburger Zoo und im Heide Park Soltau hat sich auch für alle gelohnt. 
Gerade in einer großen Gemeinde wie der Hohen Börde ist es immer wieder von Bedeutung, die Kinder und Jugendlichen aus den verschiedenen Ortschaften zusammen zu führen. Regelmäßige Freizeitprojekte stellen einen  Ausgleich zu den Bildungs- und Präventionsprojekten dar und bieten die Möglichkeit etwas Neues zu erleben. Es stärkt zudem die sozialen Kompetenzen. Die Teilnahme am dreitägigen Workshop „Bundestagswahl 2017“ sollte dazu führen, dass sich Kinder und Jugendliche mit Politik und dem Thema Wahlen beschäftigen und einen Weitblick für die politische Ebene in Deutschland bekommen. Am letzten Tag besuchten sie den Berliner Reichstag und den Berliner Fernsehturm, um ihr erlerntes Wissen anzuwenden. 

Die Jugendlichen wurden durch theoretische und praktische Inhalte für die Bundestagswahl 2017 informiert, auch wenn sie selbst noch nicht wählen dürfen.

Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###4052##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=4052&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412