Netzwerkpartner tauschen Erfahrungen im Rathaus aus

Das 2. Netzwerktreffen des kommunalen Energieeffizienznetzwerkes Mittelland fand am 17. Mai 2017 im Rathaus der Gemeinde Hohe Börde in Irxleben statt. Thematisiert wurde der Energieeinkauf und die Rahmenbedingungen der Beschaffung. Zuvor stellte die Gemeinde Hohe Börde in Person von Bürgermeisterin Steffi Trittel und Bauamtsleiter Rüdiger Schmidt sich und ihre Erfahrungen im Energieeinkauf vor. Im Anschluss an die Beiträge erfolgte ein reger Erfahrungsaustausch zu bestehenden und zukünftigen Vorhaben. Durch das Treffen haben alle Kommunen und Gemeinden in bestimmten Punkten ihres Energiemanagements Bedarfe aufgedeckt.  Diese wurden im Rahmen des Netzwerkes betrachtet und sollen nun in Maßnahmen umgesetzt werden.
Nach den ersten Monaten der Orientierung haben die Arbeiten in den Kommunen konkret begonnen. Den Teilnehmern wurde durch den Netzwerkmanager und Energieberater Maik Friebe ein Überblick gegeben, wo Potenziale für Energieeinsparungen aufgedeckt werden können und welche Rahmenbedingungen beim Vertragsabschluss beachtet werden sollten.
Ziel der Treffen ist der allgemeine Erfahrungsaustausch zwischen den beteiligten Netzwerkpartnern zu Themen wie Energieeinkauf, Einsparmaßnahmen und Fördermöglichkeiten, um die Anforderungen an die Energiewende umzusetzen. In mehreren Themenblöcken werden zukünftig in Abständen von drei Monaten weitere Treffen erfolgen. Das nächste Netzwerktreffen findet voraussichtlich im August in Wolmirstedt zum Schwerpunktthema Monitoring statt. Das Netzwerk Mittelland wird gefördert durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sowie koordiniert durch die RKW Sachsen-Anhalt GmbH.

Teilnehmer: Mathias Weiß (Verbandsgemeinde Flechtingen) (von links), Sabine Bednorz (Stadt Wolmirstedt), Philip Kremer (Gemeinde Möser), Julia Hosse (RKW Sachsen-Anhalt GmbH), Peter Schorlemmer (Gemeinde Oebisfelde-Weferlingen), Gabriele Barnewsky (Stadt Wolmirstedt), Rosemarie Gutbier (Gemeinde Hohe Börde), Heidi Werner (RKW Sachsen-Anhalt GmbH), Sven Fricke (Gemeinde Barleben), Maik Friebe (BWI/ eScan), Rüdiger Schmidt (Gemeinde Hohe Börde) und Steffi Trittel (Bürgermeisterin Gemeinde Hohe Börde).

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###3798##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=3798&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412