Straßen-Serie: "Ausbau der Schmiedestraße im Ortsteil Ochtmersleben"

Ortsbürgermeister Günter Kohl begutachtet die Schmiedestraße

Für die Innenentwicklung, die Revitalisierung der Ortskerne und für ein verbessertes Lebensgefühl ist es wichtig, dass Straßen erneuert werden. „Die Gemeinde muss in Vorleistung gehen, dann schließen sich auch die Bürger an um Sanierungen an ihren Häusern vorzunehmen“, erklärt Bürgermeisterin Steffi Trittel.
Die Schmiedestraße in der Ortschaft Ochtmersleben ist eine innerörtliche Anliegerstraße, die bis zum Freitag, 28. April komplett neu aufgebaut und der Unterbau erneuert wird. Die Trinkwasserleitung verlegt der Wolmirstedter Wasser- und Abwasserzweckverband. Der bestehende Regenwasserkanal ist nur noch bedingt funktionstüchtig, da starke Setzungserscheinungen zu Rissen und Abbrüchen im Kanal geführt haben. Eine Reparatur ist nicht möglich, sodass ein neuer Regenwasserkanal errichtet wird. Zudem werden drei Regenwasserhausanschlüsse im Straßenbereich verlegt.
Der erste Teilbereich der Schmiedestraße wurde im Jahr 1993 auf Grund des sehr schlechten Zustandes erneuert. Seit  Mittwoch, 01. März 2017 laufen nun die Umbaumaßnahmen für den zweiten Teilbereich. Die Oberfläche wird mit einer neuen Pflasterung versehen. Die Straßenbeleuchtung wird nicht erneuert oder ergänzt. Das Bauunternehmen KEST kümmert sich um die Sanierungsarbeiten. Gefördert  wird die Maßnahme von der Europäischen Union mit 42.440 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 56.598 Euro.
Ortsbürgermeister Günter Kohl kann erklären, wie die Schmiedestraße zu ihrem Namen kam. „Bis 1961 hatte der Schmiedemeister Thielicke  hier sein Grundstück und seine Schmiede. Durch den politischen Umschwung musste er die Schmiede aber aufgeben.“ Günter Kohl erklärt weiter: „In den 70er Jahren hatten die Straßen im Dorf noch keine Namen, deshalb durften sich die Bewohner passende ausdenken.“
Ein besonderer Dank für die gute Zusammenarbeit geht an das europäische Programm,  an das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten Mitte Wanzleben und an die Gemeinde. 

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###3716##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=3716&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412