Große „Tour de Börde“-Party im Holunderland

Zwei Männer, eine Frau mit Luftballons und Tour-T-Shirts lachen in die Kameras

Die Hohe Börde ist Radfahr- und Holunderland. Das bewiesen am 11. Juni 2016 gut 400 Besucher in Hermsdorf. Die Gemeinde hatte zum 4. Mail zur beliebten Radsternwanderung „Tour de Börde“ mit großer Abschlussveranstaltung eingeladen. Am Zielort Hermsdorf luden außerdem die „Holli Holler“-Landfrauen wie bereits 2015 zum Holunderblütenfest ein.
Knapp 300 Radler zwischen acht und 80 Jahren aus allen Dörfern der Hohen Börde und viele Holunderfreunde aus Nah und Fern – darunter 30 Landfrauen aus Celle – pilgerten auf die Festmeile am Sportplatz, wo die Hermsdorfer bereits seit dem 10. Juni drei Tage lang ihr traditionelles Wind-, Dorf und Sportfest feierten.
Aus fast allen Ortschaften der Gemeinde waren am Sonnabendmorgen in weiße Shirts mit Tour-Logo gekleidete Radlerpulks nach Hermsdorf aufgebrochen. Ehrenamtliche Tourenführer aus den Dörfern hatten mit viel Leidenschaft eine individuelle Tourstrecke für jede Truppe abgesteckt.
Die „Dixie Kings“ begrüßten die Radfahrer am Ziel zünftig. Die Gemeinde spendierte ein Erfrischungsgetränk für jeden angemeldeten Tour-Teilnehmer. Die Landfrauen ergänzten das bunte Treiben mit ihrem Holunderblütenfest, luden zu kulinarischen Holunderköstlichkeiten ein und krönten mit Erika Rzejak ihre siebte Holunderhutkönigin.
Hermsdorfer Vereine, Kita und Feuerwehr sorgten an der Kuchentheke, am Grill und am Tresen für das leibliche Wohl der weißen Radfahrgemeinde.
Das gab Kraft für eine tolle Party der „Weißhemden“ im Festzelt. Mit viel „Hallo“ begrüßten Ulrich Körber, der Vorsitzende des Seniorenbeirats, und Bürgermeisterin Steffi Trittel jede Gruppe persönlich. Bei der Auslosung der Tour-Tombola fungierten Bürgermeister Enno Ennen und sein Stellvertreter Hermann Peper aus der ostfriesischen Partnergemeinde Uplengen als Juroren. Die Glücksfeen Teresa und Mathilde zogen die Lose. Über den Hauptpreis, ein von den Stadtwerken Burg mitgesponsertes E-Bike, freute sich Kerstin Pitschmann aus Ochtmersleben.
Mit großem Applaus quittierten die Tour-Teilnehmer das Angebot der Wellener, Zielort der Tour de Börde 2017 zu werden. Und für 2018 hat sich gleich Groß Santersleben beworben.

| Bilder 1 - 16 (von 93) | weitere Bilder...
Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

 
 
###3170##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=3170&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412