Premierenerfolg bei Test-Landtagswahl für Jugendliche unter 18

Auszählung von Wahlstimmen

Die Premiere der U-18-Wahl in der Hohen Börde ist Geschichte und zwar ein erfolgreiche. Am 4. März zählten die jungen Mitglieder der Wahlkommission die abgegeben Stimmen im Rathaus Hohe Börde aus und meldeten die Wahlergebnisse an die Zentrale des Kinder- und Jugendrings Sachsen-Anhalt e.V. Landesweit siegte bei den minderjährigen Wählern die CDU (17,83 Prozent) vor den Grünen (15.1), der SPD (13,9), der AfD (11.9) und der LINKEN (10;2). Auch die Tierschutzallianz (8,03), die Tierschutzpartei (5,5) und die NPD (5,4) wären über die 5-Prozent-Hürde gekommen.
Landesweit hatten 4.333 junge Leute unter 18 Jahren an diesem Wahlprojekt teilgenommen. Fast zehn Prozent davon - nämlich 406 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 17 Jahren - haben allein in der Hohen Börde ihre Stimme bei der U18-Wahl abgegeben. „Das wäre ohne die Unterstützung der Horte an unseren fünf Grundschulen und ohne die Mithilfe der Niederndodeleber Wartberg-Sekundarschule so nicht möglich gewesen“, betonte Anja Sandt vom Jugendbüro Hohe Börde. Eine Woche lang war die Abgabe die Stimme an mobilen und stationären Wahlurnen möglich gewesen. Am Abend der Auszählung konnte Anja Sandt auf die Unterstützung junger Wähler sowie auf ihre Kollegin Petra Berndt und die Hermsdorfer Schulsozialarbeiterin Julia Meister zählen. Ein Fernsehteam des MDR hatte die Hermsdorferin Natalie Brett (12) und den Hohenwarsleber Jonathon Bensch (13) während des gesamten U-Wahl-Projektes (mit Workshops, Politiker-Cafè und Wahl) begleitet. Der Beitrag ist derzeit auf der Homepage des MDR unter dem http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-2710.html zu sehen.
Wahlsieger in der Hohen Börde wäre übrigens die Tierschutzallianz gewesen, gefolgt von der CDU, der Tierschutzpartei, den Grünen und der SPD.
Anja Sandt wertete die Premiere des Wahlprojektes in der Hohen Börde als vollen Erfolg: „Die Wahlbeteiligung war hoch, auch dank der tollen Unterstützung in den Schulen. Wir haben uns mehrere Wochen mit Politik auseinandergesetzt. Freiwillig und motiviert haben Kinder und Jugendliche mitgezogen. Allein dafür hat sich das Engagement gelohnt!“

Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###2973##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=2973&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412