Wege zum Glücklichsein im Alter

Trio während einer Tagung

Das Älterwerden glücklich erleben war zentrales Thema einer Tagung des Arbeits- und Sozialministeriums von Sachsen-Anhalt, die auch durch eine Delegation aus der Hohen Börde bereichert wurde. Gemeindebürgermeisterin Steffi Trittel nahm in Begleitung des Irxlebers Ulrich Körber, der Wellenerin Rosemarie Häberer und des Rottmerslebers Hans Eike Weitz (allesamt Vertreter des Seniorenbeirats Hohe Börde, Hans Eike Weitz auch als Vorsitzender des Kreisseniorenbeirats) an der Tagung teil.
Die Gemeindebürgermeisterin referierte an der Seite von Vertretern der Freiwilligenagentur Halle über das gemeindliche Freiwilligennetzwerk „Engagement-Drehscheibe Hohe Börde“ und deren Wirken für Engagementförderung der älter werdenden Generation. Steffi Trittel erläuterte Beispiele für die Teilhabe und das Engagement der Senioren aus der Hohen Börde wie die von vielen älteren Bürgern mitorganisierte „Tour de Börde“, die kommunalpolitische Interessenvertretung durch den Seniorenbeirat Hohe Börde, sie berichtete über Ansätze der Gemeinde, den Lebensmittelpunkt im Heimatdorf für Ältere zu erhalten und machte sich stark für ein Miteinander aller Generationen.
Für ein Engagement in diesem Sinne gelte es Rahmenbedingungen zu schaffen und Bedarfe und Angebote (Wissen, Fähigkeiten, soziale und emotionale Eigenschaften) älterer wie jüngerer Menschen zu erkennen und – im Idealfall – zum Vorteil aller Generationen miteinander zu verweben. So wie es die Engagement-Drehscheibe seit drei Jahren versucht.
Nach der Tagung erklärte Steffi Trittel: „Wir haben viele Anregungen von der Magdeburger Tagung mit nach Hause genommen: Glück und Erfüllung sowie das Erleben positiver Gefühle im Alter hängen vor allem vom Lebensumfeld ab. Bildung, persönliche Beziehungen, Bewegung und eine Bescheidenheit bei den persönlichen Zukunftserwartungen stärken alle Menschen gegen Unglücklichsein beim Älterwerden. Dazu ist unsere Engagement-Drehscheibe eine gute Plattform. Bedürfnisse erkennen, Mut machen diese zu äußern und Hilfestellung leisten, wenn sich ältere wie jüngere Menschen für die Erfüllung ihrer Wünsche und Bedürfnisse selbst einsetzen wollen  - dafür ist unser Freiwilligen-Netzwerk da. Die Förderung des bewussten Sich-Einbringens wird immer wichtiger und das Potenzial, das in der älteren Generation schlummert, wird immer größer. Das gilt es zu nutzen.“

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###2581##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=2581&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412