„Mitmachen statt meckern“: „Santos“ hilft sich selbst

Trio diskutiert, Kamera filmt, im Hintergund Leute mit Schippe

„Mitmachen statt meckern“ hieß es am Vormittag des 7. September in der Groß Santersleber Kita „Kinderland“. Angesagt hatte sich ein Team des MDR mit Reporter Michael Wasian, das mit der Kamera verfolgte, wie eine Dorfgemeinschaft zusammen etwas anpackt und Probleme löst. Kita-Leiterin Marlies Böttcher hatte das MDR-Team zu Hilfe gerufen und brauchte die tatkräftige Unterstützung aller Groß Santersleber Kita-Freunde. 

„Wir haben unseren bisher noch zu kleinen Hügel zu einem echten Rodelberg mit Rutsche verwandelt. Dafür brauchten wir Jedermann“, erklärte Marlies Böttcher nach der gelungenen Hilfsaktion. Benötigt wurden Räumtechnik, Karren, Schippe und Spaten und natürlich möglichst viele anpackende freiwillige Helfer.
Und das „Kinderland“ blieb nicht im Regen stehen. Eltern packten mit an und brachten neben ihrem persönlichen Einsatz Füllmaterial und Folie für den ebenfalls anzulegenden Sinnespfad mit. Außerdem gelang während der Aktion die Umgestaltung des Gartenspielplatzes. Spielgeräte wurden versetzt und in neue Fundamente gegossen. „Schritt für Schritt wollen wir uns hier einen herrlichen Naturspielplatz einrichten. Dafür schaffen wir heute jede Menge“, freute sich die Kita-Leiterin und bedankte sich bei allen fleißigen Helfern und Unterstützern.
Mitarbeiter des Bauhofes und Feuerwehrleute halfen kräftig mit. Die Kirchengemeinde und die Ortsgruppe der Volkssolidarität sorgten für Kaffee und Kuchen. Mit schwerer Räumtechnik unterstützte die Baumaschinen Grünhage GmbH aus Irxleben. Beton stellte die TSN-Beton Börde GmbH aus Klein Rodensleben zur Verfügung.
Von der ersten Minute an war das MDR-Fernsehteam um Reporter Michael Wasian mit dabei und drehte jede Etappe. „Das lief hier alles wie am Schnürchen. Beeindruckend, wie schnell und unkompliziert hier geholfen wurde“, lobte Michael Wasian.
Der Beitrag von der Groß Santersleber Hilfsaktion ist am Dienstag, 15. September, in der MDR-Fernsehsendung „Sachsen-Anhalt heute“ ab 19 Uhr zu sehen.

| Bilder 1 - 16 (von 17) | weitere Bilder...
Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

 
 
###2463##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=2463&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412