Frankreichfahrer begeistert von Herzlichkeit ihrer Gastgeber

Jugendgruppe vor einem Blumenbild

Guter Laune und voller Eindrücke und ist eine 17-köpfige Jugend-Delegation der Hohen Börde aus der französischen Partnergemeinde Soulaines sur Aubance zurückgekehrt. Eine Woche lang haben sie zusammen mit französischen Jugendlichen verbracht – fünf Tage in einem Camp und zwei Tage bei französischen Gastfamilien.
„Am liebsten würden wir uns einmal richtig ausschlafen und dann gleich wieder zurückfahren. Es ist wirklich toll gewesen. Wir haben eine herzliche Atmosphäre genossen, haben uns prima mit den Franzosen aller Generationen verstanden. Da  wächst wirklich eine tolle Partnerschaft weiter. Zum Abschied gab es sogar Tränen“, erklärte Anja Sandt, Streetworkerin vom Jugendbüro Hohe Börde nach der Rückkehr aus Frankreich. Sie hatte die Hohe-Börde-Truppe gemeinsam mit der Hermsdorfer Schulsozialarbeiterin Julia Meister begleitet.
Ein Ausflug auf der Hinreise nach Paris, viel Badespaß am See des Jugendcamps von Le Ponts-de-Ce, eine Kajak-Tour auf der Loire, Besuche in der mittelalterlich geprägten Regionalmetropole Anger, Konzerte, Picknicks, gemeinsames Kochen, ein Ausflug in den grünen Freizeitpark „Terra Botanica“ – das Wochenprogramm war prall gefüllt gewesen.
„Die jungen Leute aus beiden Ländern sind sich von Tag zu Tag näher gekommen, haben sich bemüht, mit Händen, Füßen und Zeichensprache, mit ein paar Brocken Englisch und viel gutem Willen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Das war toll anzusehen“, resümierte Anja Sandt. Nach Ausflügen mit ihren Gastfamilien am letzten Tag verabschiedeten die französischen Gastgeber die Truppe aus der Hohen Börde mit einem Festbankett. Zufrieden und verzückt von den Erlebnissen einer abwechslungsreichen Woche machte sich die Jugendgruppe wieder auf den Weg gen Heimat.
Das nächste Jugendtreffen wird wieder auf deutschem Boden stattfinden. Offen ist noch, wann es so weit sein wird.
„Jetzt zehren wir erst einmal von diesen herrlichen Eindrücken in Frankreich. Ich würde immer wieder nach Soulaines fahren“, betonte Anja Sandt. Die Partnerschaft zwischen Rottmersleben und später der Hohen Börde mit Soulaines sur Aubance gibt es bereits seit 2006.

| Bilder 1 - 16 (von 29) | weitere Bilder...
Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

 
 
###2432##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=2432&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412