Live-Stream in den Rathaussaal: Diskussion über die „Neuen Alten“

 Männerporträt

Über eine Live-Schaltung im Internet diskutiert der Seniorenbeirat Hohe Börde zum Thema „Chancen und Potenziale des demografischen Wandels mit allen Generationen“. Am Dienstag, 14. April, verfolgt die Interessenvertretung der Generation 50plus eine Diskussionsrunde am Seniorenkolleg der TU Chemnitz. Alle interessierten Bürger der Hohen Börde sind zu dieser Live-Stream-Veranstaltung ins Rathaus Hohe Börde eingeladen und können online mitdiskutieren.

Einen Tag zuvor beginnt die Demografiewoche von Sachsen-Anhalt. Und die Hohe Börde macht mit. „In einigen Jahren werden die älteren Bürger etwa die Hälfte aller Einwohner unserer Gemeinde stellen. Und diese Senioren sind nicht mehr zu vergleichen mit ihren Vorgänger-Generationen. Sie haben ganz andere Ansprüche, wollen länger aktiv teilhaben an der gesellschaftlichen Entwicklung, wollen mitreden und mitgestalten“, erklärte Ulrich Körber, der Vorsitzende des Seniorenbeirates der Hohen Börde, und ergänzte: „Deshalb ist der Austausch über Möglichkeiten zu mehr Teilhabe der älteren Generation wichtig. Jede Beteiligung, jede Erfahrung über das Miteinander aller Generation und über das Einbringen der älteren, aktiven Generation wird von Jahr zu Jahr wichtiger. Wir haben rechtzeitig die Weichen für diese sich abzeichnende demografische Entwicklung gestellt. Ich bin sehr gespannt, was wir an diesem Nachmittag Neues erfahren werden.“

Der Seniorenbeirat Hohe Börde lädt alle Mitglieder und ausdrücklich auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde am Dienstag, 14. April, ab 15.30 Uhr zur Premiere des Live-Streams mit dem Seniorenkolleg der TU Chemnitz, Institut für Bildung, Kultur und Organisationsentwicklung e.V. Chemnitz und Magdeburg, in den Rathaussaal, Irxleben, Bördestraße 8, ein. Über eine Internet-Schaltung können die Anwesenden live eine Diskussionsrunde in Chemnitz zum Thema „Chancen und Potenziale des demografischen Wandels mit allen Generationen nutzen und halten“ verfolgen. Dis Diskussionsrunde mit 700 Zuhörern in Chemnitz moderiert der wissenschaftliche Leiter des dortigen Seniorenkollegs, Prof. Roland Schöne. Die Zuhörer in Irxleben können nach der Diskussion ihre Fragen und Anregungen via Internet direkt in den Hörsaal der TU Chemnitz senden. Die technischen Voraussetzungen dafür sind im Irxleber Rathaussaal vorhanden. Angelika Zander von der Landesseniorenvertretung in Sachsen-Anhalt wird die Gäste aus der Hohen Börde begrüßen. „Wir freuen uns, in Angelika Zander eine erfahrene Ansprechpartnerin der Landessenioren gefunden zu haben. Diese Vernetzung hilft allen Beteiligten bei der Bewältigung anstehender Aufgaben. Wir wollen und müssen auf die Erfahrung einer aktiven Generation setzen, die sich nicht als ‚Altes Eisen‘ versteht. Eine Kommune sollte dafür rechtzeitig Bedingungen schaffen und sich in alle Richtungen informieren. Dabei wird – wie am kommenden Dienstag – das Medium Internet eine entscheidende Rolle spielen“, betonte Gemeindebürgermeisterin Steffi Trittel.

Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###2252##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=2252&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412