Neuer Jugendbeirat nimmt die Arbeit auf

Eine neue Generation von Kindern und Jugendlichen aus der Hohen Börde setzt die Arbeit des Jugendbeirats der Gemeinde fort. Mit Unterstützung des Teams vom Jugendbüro, Petra Berndt und Anja Sandt, bereiten die jungen Leute zwischen elf und 17 Jahren die Wahrnehmung ihrer Interessen gegenüber den politischen Entscheidungsgremien der Hohe Börde vor.

Auf zwei Treffen im ersten Quartal 2015 haben sich die 13 Mitglieder des neuen Jugendbeirates (darunter drei „alte Hasen“ aus dem bisherigen Jugendbeirat) kennengelernt und sich mit ihren zwei Beratern vom Jugendbüro über ihre Vorstellungen der zukünftigen Arbeit ausgetauscht. Bis auf Rottmersleben und Niederndodeleben ist jede größere Ortschaft der Gemeinde im Jugendbeirat vertreten.

Laut Angaben von Streetworkerin Anja Sandt soll die Arbeit der Jugend-Interessenvertretung von den Wünschen, Ideen und Problemen der Beiratsmitglieder leben. „Wir bieten unsere Unterstützung an, geben aber keine Themen oder Handlungsmuster vor. Wir helfen mit Kontakten, Weiterbildungsangeboten und unserem Wissen weiter. Den Bedarf bestimmt der Beirat, bestimmt die Basis selbst“, erklärt Anja Sandt die Grundlage der Beiratsarbeit.

Während der ersten beiden Treffen haben die jungen Mitglieder erste Projektideen geäußert, sich gegenseitig kennengelernt, ihre Erwartungen artikuliert und über Wünsche für ihr Heimatdorf gesprochen. Das Jugendbüro hat über seine Arbeit, den Stand der Jugendklubbetreuung und eigene Angebote berichtet.

Die Runde der Kinder und Jugendlichen wird in diesen Tagen zwei Auftaktworkshops in Magdeburg besuchen. Zunächst  geht es um die effektive Planung und erfolgreiche Durchführung eigener Veranstaltungen. Im zweiten Workshop wird das Büro „freistil – Jugend engagiert in Sachsen-Anhalt“ über Grundlagen der Team-Arbeit, über Gruppendynamik und Ideenformulierung sowie die Aufgabenverteilung innerhalb einer Gruppe informieren. Konfliktlösungen, die Nutzung sozialer Kompetenzen jedes einzelnen Team-Mitglieds und die Koordinierung von Problemlösungen stehen ebenfalls auf dem Programm.

Demnächst will sich der Beirat erneut im Irxleber Rathaus treffen und erste Projekte besprechen. Der Jugendbeirat will sich selbst Spielregeln als Geschäftsgrundlage für die weitere Arbeit geben, bevor es an die Vorbereitung der nächsten Projekte geht.

Interessenten an einer Mitarbeit, insbesondere aus Rottmersleben und Niederndodeleben,  können sich direkt an die Koordinierungsstelle des Jugendbüros unter 039204/781125 wenden.

Die Mitglieder des Jugendbeirates:

  • Johnathon Bensch (12 Jahre) aus Hohenwarsleben
  • Annsofie Hinze (11 Jahre) aus Eichenbarleben
  • Heike Bode (17 Jahre) aus Bebertal
  • Thomas Hohlfeld (14 Jahre) aus Nordgermersleben
  • Natalie Brett (11 Jahre) aus Hermsdorf
  • Celina Wyrtki (12 Jahre) aus Groß Santersleben
  • Isabell Hohlfeld (14 Jahre) aus Nordgermersleben
  • Annika Kirsten (12 Jahre) aus Wellen
  • Louis Albrecht (12 Jahre) aus Irxleben
  • David Aderhold (16 Jahre) aus Schackensleben
  • Justin Matz (16 Jahre) aus Bebertal
  • Theresa Both (12 Jahre) aus Irxleben
  • Isabelle Stadler (13 Jahre) aus Ackendorf
Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de

Öffnungszeiten
Mo nach Vereinbarung
Di 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Mi nach Vereinbarung
Do 9-12 Uhr und 13.30-18 Uhr
Fr 9-12 Uhr
Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###2236##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=2236&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412