Scherenschnitt an der Liebknechtstraße

Scherenschnitt an einer Straße

Mit einem feierlichen Scherenschnitt hat am Dienstag die Gemeinde Hohe Börde die Fertigstellung des grundhaften Ausbaus der Karl-Liebknecht-Straße in Niederndodeleben begangen.

Zahlreiche Anwohner der historischen Straße im alten Dorfkern von Niederndodeleben, Vertreter der Gemeinde, der Ortschaft, der beteiligten Baufirmen und der Gemeindeverwaltung würdigten das etwa 295 000 Euro teure Bauvorhaben, das bereits im Oktober 2013 begonnen hatte.

Dank der Förderung durch die Dorferneuerung des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum (EPLR) in Höhe von 167 200 Euro hielten sich die Ausgaben der Gemeinde in Grenzen.  „Einmal mehr haben sich damit die rechtzeitige Vorbereitungen von Fördermittelanträgen für gemeindliche Bauprojekte im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt", betonte Gemeindebürgermeisterin Steffi Trittel vor dem Scherenschnitt.

Vor Beginn der Straßenbauarbeiten im Auftrag der Gemeinde hatte der Wolmirstedter Wasser- und Abwasserverband (WWAZ) einen neuen Regenwasserkanal einschließlich neuer Hausanschlüsse errichtet und Teile der Trinkwasserversorgung saniert. Zum sich anschließenden Straßenbau gehörten die Erneuerung der 286 Meter langen Fahrbahn und der Gehwege sowie die Neugestaltung der Nebenanlagen. Die Straßenbeleuchtung war bereits vor der Straßenbaumaßnahme erneuert gewesen. Gerumpeltes Pflaster in Anthrazit ist inzwischen auf der Fahrbahn verlegt worden, ähnlich wie in der gegenüberliegenden Friedrich- Ebert-Straße.

Abweichend vom bisherigen Verlauf ist die Gehwegsituation ab dem Einmündungsbereich auf die Friedensstraße geändert worden. Auf der südlichen Seite sind anstelle des bisherigen Fußweges neue Parkflächen errichtet worden, die von neu angesäten Grünstreifen umrahmt werden. An der nördlichen Gehwegseite ist rötliches Pflaster verlegt. Die Abgrenzung zwischen Gehweg und Fahrbahn erfolgt im westlichen Bereich – in Nähe der Friedensstraße – mittels Hochborden. Hier beträgt die Straßenbreite auch standardmäßig 5.50 Meter. Im weiteren Straßenverlauf in Richtung Ende der Sackgasse verjüngt sich die Straßenbreite auf schließlich 3.50 Meter. In diesem hinteren Bereich wechselt der Hochbord zwischen Gehweg und Fahrbahn zu einem überfahrbaren Tiefbord.

 

 

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###2097##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=2097&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412