Spatenstich mit Wartbergblick

Symbolischer SpatenstichDen offiziellen ersten Spatenstich im neu entstehenden Wohngebiet Niederndodeleben-Süd II (Wartbergblick) hat die Gemeinde Niederndodeleben mit Ortsbürgermeister Wolfgang Schmidt, dem WWAZ und der beauftragten Tiefbaufirma Strabag vollzogen. Die Gemeinde erschließt das Baugebiet auf eigene Kosten für ca. 3,4 Millionen Euro. Die Gemeinde Hohe Börde heißt die künftigen Bauherren herzlich willkommen.
Nördlich der Haupterschließungsstraße kostet der Quadratmeter 84 Euro und südlich 92 Euro. Das Baugebiet bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Zulässig ist der Bau von zwei Vollgeschossen, sodass dem Wunsch nach Stadtvillen entsprochen werden kann. Auch der Bungalow-Stil kann gebaut werden. Interessierte können sie im Bauamt der Gemeinde Hohe Börde gerne informieren.
Die Nachfrage bauwilliger Kaufinteressenten ist enorm. Für die Hälfte der Grundstücke haben sich bereits potenzielle Käufer registrieren lassen. Bis zum 31. Juli bzw. 15. August 2018 sollen die ersten Ausbaustufen der Bauabschnitte I und II abgeschlossen werden.
Auskünfte rund um bauliche Fragen beantwortet Corinna Imbiel 039204/781-620 oder per E-Mail: imbiel@hohe-boerde.de.
Alle Fragen, die mit dem Verkauf zusammenhängen, beantwortet Daniela Pessel. Insbesondere auch zur aktuellen Verfügbarkeit der Bauplätze. Kontakt: 039204/781-626 oder per E-Mail: pessel@hohe-boerde.de.
Die Lage und Größe bestimmen am Ende den Preis.
Fragen zur Erschließung und dem Baugeschehen beantwortet Ihnen gerne Frau Deicke Tel. 039204 781611.
Derzeit sind auf dem Baufeld Erdarbeiten sichtbar. Hierbei handelt es sich um Schürfungen im Zuge von archäologischen Untersuchungen. Fundstellen sind bis zum heutigen Tage nicht bekannt. Die Erkundungen sollen Mitte März abgeschlossen ein.

Hinweis für Käufer:
Ein Käufer kann bis zu zwei Bauplätze erwerben, darüber hinaus, ist ein separater Antrag zu stellen, welcher abschließend im Gemeinderat entschieden wird. Die Veräußerung der Grundstücke erfolgt mit Bauverpflichtung. Konkret bedeutet das: Innerhalb von fünf Jahren nach der Beurkundung beziehungsweise nach gesicherter Zuwegung des Baugebietes muss mit dem Bau begonnen werden. Eine zeitnahe Bestätigung Ihrer Hausbank ist erforderlich, dass entweder die Deckung Ihres Kontos für die Finanzierung des Kaufpreises ausreichend ist, oder dass die Bank einer Verpfändung der Auflassungsvormerkung zustimmt.

Informationsabend für Bauherren
Die Gemeinde Hohe Börde führt am Donnerstag, 22. März, einen Informationsabend für zukünftige Bauherren im Wohngebiet SÜD II (Wartbergblick) durch. Beginn ist um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, Irxleben, Bördestraße 8. Das Bauamt gibt dabei Informationen zum Baugebiet, zur Erschließung und zur Bauausführung. Auch eine Fragestunde für Bauherren ist geplant Sollten Bauherren konkrete Fragen haben, richten diese ihre Fragen bitte vorab schriftlich oder per Mail bis zum 16. März an folgende Adresse:

Gemeinde Hohe Börde
OT Irxleben
Bördestraße 8;
E-Mail:
pessel@hohe-boerde.de

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ
 
 
###4695##https://www.hoheboerde.de/front_content.php?idart=4695&lang=12&acceptCookie=1&idcat=412