Fördermittel bringen bald Schwung auf neues Hallenparkett

Zwei Männer, eine Frau und KInder mit einer Urkunde in der Hand, alle strahlen

Einen Fördermittelbescheid über 1,06 Millionen Euro hat am 1. Februar in Hermsdorf Finanz-Staatssekretär Klaus Klang an die Gemeinde Hohe Börde übergeben. Damit ist der 1,42 Millionen Euro teure Ersatzneubau einer Einfeld-Schulsporthalle finanziert.
Erst vor gut einem Jahr hatte Klang 2,66 Millionen Euro für den Neubau der Bördegrundschule mit in die Hermsdorfer Dorfmitte gebracht. Damit fließen über das Landesprogramm STARK III allein für die Jahre 2017 und 2018 3,72 Millionen Euro aus dem EU-Förderprogramm ELER direkt in das Hohe-Börde-Dorf.
„Hier wird klar, wo und wie Europa den ländlichen Raum fördert“, betonte Klang. Bürgermeisterin Steffi Trittel bezeichnete die „Neue Dorfmitte Hermsdorf“ mit dem Komplex Kita/Mehrgenerationenhaus, Hort, Jugendklub, neuer Grundschule mit neuer Sporthalle und der Kulturkirche als gelungenes Beispiel der EU-geförderten Revitalisierung alter Dorfkerne.
Ortsbürgermeister Dieter Dähnhardt dankte dem „Glück bringenden Boten“ aus dem Finanzministerium und freute sich, „hier endlich vernünftige Bedingungen für unsere Kinder“ schaffen zu können. Schulleiterin Katrin Zimmermann ergänzte: „Jahrelang haben wir für dieses Ziel gekämpft.“ Mit dem Neubau der Schule und der Sporthalle sind die Zeiten der alten Bördegrundschule in einem zu DDR-Zeiten umgebauten Kuhstall nun bald vorbei.
Nachdem Umzug in die neue Grundschule zum Schuljahr 2018/19 wird die alte Schule abgerissen und schafft Platz für die neue Sporthalle. Läuft alles optimal, kann mit dem Abriss bereits Ende 2018 begonnen werden. Bis dahin laufen laut Angaben des Bauamtes Hohe Börde Ausschreibung der Leistungen für die Ausführungsplanung. Der beauftragte Planer erstellt dann das Leistungsverzeichnis der zu vergebenden Bauarbeiten, dann erfolgen Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr 2019 beginnen.

 

Kontakt
Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ