Gemeinde erhält Einstiegsurkunde zum Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ 

Am 15. November 2017 erhielt die Gemeinde Hohe Börde die Einstiegsurkunde zum Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ von Lutz Stratmann, Geschäftsführer der Demografieagentur, und der verantwortlichen Prozessbegleiterin, Heidi Werner, RKW.
Auf einer Personalversammlung, an der über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilnahmen, wurde die Urkunde überreicht und die ersten Ergebnisse präsentiert. Diese zeigten, dass der Auditierungsprozess die Kultur einer Gemeindeverwaltung verbessern kann und Verbesserungen für die Beschäftigten und letztlich auch die Bürger mit sich bringt.

„Wir spüren bereits heute, dass es immer schwieriger wird, gutes Personal für unsere Stellen zu finden. Deshalb muss unsere Gemeinde neue Wege beschreiten, um neue Mitarbeiter zu gewinnen und bestehende zu halten“, so Bürgermeisterin Steffi Trittel. „Das Audit hilft der Gemeinde Hohe Börde sich als Arbeitgeber modern, zukunftsorientiert und flexibel aufzustellen.“ Am 28. Februar 2017 beschloss der Gemeinderat, das Audit durchzuführen.

Im Rahmen des Audits „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ werden die Mitarbeiter befragt und der Ist-Zustand analysiert. Darauf aufbauend wird ein Maßnahmenkatalog erstellt, der die verschiedensten Themenfelder abdeckt, von Führung über Vielfalt und Gesundheit bis zu Wissen und Kompetenz. Wichtig ist hierbei, dass Beschäftigte auf allen Ebenen gemeinsam daran mitarbeiten, ob Sachbearbeiter, Personalrat oder Führungskraft.

Das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur"
Das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" unterstützt Unternehmen und Verwaltungen dabei, Verbesserungspotenziale und Handlungsbedarfe in der Personalpolitik zu identifizieren. Die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderte Initiative neue Qualität der Arbeit bietet damit ein Angebot, das eine mitarbeiterorientierte Gestaltung der Arbeitsbedingungen unterstützt. Alle Entscheidungen und Veränderungen resultieren aus dem gemeinsamen Austausch zwischen Unternehmensleitungen, Beschäftigten und Personalvertretungen.
Das Auditierungsprogramm wird nach einer erfolgreichen Pilotphase bundesweit durch die Demografieagentur GmbH umgesetzt. Es wurde in enger Zusammenarbeit von einem Kuratorium aus Bertelsmann Stiftung, dem "Institut Great Place to Work®" und dem Demographie Netzwerk e.V. (ddn) entwickelt. Es wird als einziges Angebot in Deutschland gemeinsam von Arbeitgeberverbänden, Kammern und Gewerkschaften sowie der Bundesagentur für Arbeit und den Ländern getragen. 

Kontakt

Gemeinde Hohe Börde
Bürgermeisterin Steffi Trittel
Ortsteil Irxleben
Bördestraße 8
D-39167 Hohe Börde

Telefon: +49 (0) 39204 7810
Fax: +49 (0) 39204 781 450
Hotline 115
Mail: trittel@hohe-boerde.de
Öffnungszeiten
Montag
nach Vereinbarung
Dienstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
nach Vereinbarung
Donnerstag
 
09:00 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Telefonverzeichnis

Wichtige Kontakte, Bereitschaftsdienst, Notrufnummern, Sperrinformationen
Rettung und Feuerwehr 112
Polizei 110
Leitstelle Landkreis Börde 03904 42315
diensthabender Hausarzt 116 117
Zahnärzte
Leistungen
Apotheken
Frauenhaus
Sperrungen Landkreis
Sperrungen Magdeburg
Tierheim Wolmirstedt
Störungsmeldung WWAZ

Bereitschaftsdienst AWZ